Auf das Produkt angepasste Lackierträger aus eloxiertem Aluminium optimieren Anzahl und Handling der zu lackierenden Platinen. Im Laufe der Zeit haben wir viele verschiedene Konzepte entwickelt, wie die Platinen im Lackierträger aufgenommen und fixiert werden können.

Im Folgenden wollen wir Ihnen einige Anregungen geben:

 

Lackierträger mit Selbstsicherung
Die Platinen werden ins Nest gelegt und lösen hierbei einen Mechanismus aus. Dieser schiebt die Platinen in Position und hält sie im Nest.

Erforderliche Handgriffe? Platinen einlegen, fertig! Einfacher gehts nicht!

Eine beidseitige Lackierung ist möglich.

 

Lackierträger mit Klappdeckel
Die Platinen werden ins Nest gelegt und der Klappdeckel wird heruntergeklappt und gesichert. Durch den Klappdeckel wird die Platine im Nest gehalten.

Erforderliche Handgriffe? Platinen einlegen, Deckel schließen und sichern, fertig!

Eine beidseitige Lackierung ist möglich.

 

 

Lackierträger mit Gleitverschluss
Die Platinen werden ins Nest gelegt und der Gleitverschluss wird verschoben. Bewegliche Fixierelemente verschieben automatisch und sichern die Platine an allen Seiten.

Erforderliche Handgriffe? Platinen einlegen, Gleitverschluss verschieben, fertig!

Eine beidseitige Lackierung ist möglich.

 

Lackierträger mit Drehfixierungen
Die Platinen werden ins Nest gelegt und die Drehfixierungen werden geschlossen. Diese halten die Platine im Nest.

Erforderliche Handgriffe? Platinen einlegen, Drehfixierungen schließen, fertig!

Eine beidseitige Lackierung ist möglich.

 

Haben wir Sie neugierig gemacht? Oft entstehen noch weitere Ideen im Gedankenaustausch zum jeweiligen Projekt. Sprechen Sie uns einfach an.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen