SCS bietet auf die Platine abgestimmte Lötmasken zur optimalen Behandlung im Lötprozess. Diese bieten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten durch Deckelsysteme und zeichnen sich durch ein angenehmes Handling und ansprechendes Design aus. Unsere Lötmasken werden nach Wunsch zur Einlage in Ihre Rahmen und Stege als auch passend für unsere Universal-Lötrahmen konstruiert. Die Lötmasken werden ESD-tauglich ausgeführt, die Metallteile sind aus nichtrostendem Stahl oder Aluminium gefertigt.

Bei der Gestaltung und Anordnung der Nester sind die Spielräume enorm. Durch innovative und maßgeschneiderte Ideen gelingt die Arbeit mit unseren Lötmasken mühelos und zuverlässig. Von einfachen Taschen für SMD-Bauteile bis zum Einsatz von komplexen Titanelementen optimieren wir die Lötmaske wunschgemäß an Ihre Anforderungen. Für individuelle Lösungen wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

 

Lötmasken mit Rundumauflage
stellen die einfachste Bauform dar. Dabei liegt die Platine nur auf einer dünnen, umlaufenden Auflage auf, während die gesamte Unterseite mit der Lötwelle Kontakt hat. Stellt das Layout der Platinenunterseite höhere Anforderungen an die Lötmaske, so wird diese mit einer Selektivauflage ausgeführt.
 
Lötmasken mit Selektivauflage
Die Selektivauflage ist die häufigste Variante der Lötmaskengestaltung. Die Lötmaske wird nur an den Stellen geöffnet, an welchen die Platine mit der Lötwelle in Berührung kommen darf. Andere Stellen auf der Platine müssen zwingend abgedeckt werden, um ein Verzinnen von metallischen Flächen oder ein Überschwemmen der Platine durch Bohrungen oder Schlitze zu verhindern. Des Weiteren müssen im Reflowprozess gelötete SMD-Bauteile auf der Unterseite vor der Lötwelle geschützt werden. Hierzu wird die Lötmaske um eingearbeitete Taschenkonturen erweitert.
 
 
Lötmasken mit Titanauflage als selektive Abdeckung
Titanauflagen werden eingesetzt, wenn das Platinenlayout eine selektive Auflage aus Lötmaskenmaterial nicht mehr zulässt. Große Platinen, welche eine selektive Abdeckung mit dünnen und langen Stegen erfordern, stellen ein großes Problem dar. Hier ist die mechanische Festigkeit des Titans der des Lötmaskenmaterials deutlich überlegen.
 



Systeme zur Fixierung von Bauteilen auf der Platine
Sind viele Bauteile auf der Platine auszurichten oder zu fixieren, kommen Deckelsysteme zum Einsatz. Der Deckel wird nach Ihren Anforderungen mit individuell angepassten Niederhaltern, Ausrichtelementen oder Schiebern bestückt, um die Platine und die darauf angeordneten Bauteile prozesssicher zu behandeln. Das ausgeklügelte Deckelfixiersystem aus Feder- und Rastelementen kombiniert eine hohe Funktionalität mit wenigen einfachen und sicheren Handgriffen. Deckel aufsetzen, kurz niederdrücken und fertig.

                         

Lötmaske mit abnehmbaren Deckel             Hub-Schwenkdeckel                            Lötmaske mit Löthilfe

 


Sonderlösungen
Manchmal werden Lötmasken benötigt, die man nicht so einfach kategorisieren und schon gar nicht aus Standardelementen herstellen kann. Ein außergewöhnliches Layout der Platine oder die aufwändige Fixierung von Bauteilen stellen eine besondere Herausforderung dar, wodurch die Lötmaske letztlich zur Sonderlösung wird.

Sie brauchen Sonderlösungen? Sprechen Sie uns einfach an.

 

 

 

 

 

Produktflyer "Lötmasken: Auf die Leiterkarte abgestimmte Lösungen für optimale Ergebnisse" herunterladen.